Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Babenhausen  |  E-Mail: info@babenhausen.org  |  Online: www.babenhausen-schwaben.de

Begrüßung

Blick auf Oberschönegg

Herzlich willkommen auf unserer Homepage.

 

Oberschönegg mit seinen Gemeindeteilen Dietershofen, Märxle und Weinried bilden eine Brücke gleich einem Regenbogen zwischen dem Haseltal und dem Günztal im westlichen Teil des Landkreises Unterallgäu. Eine Vergleichbare Brücke schlägt die Bevölkerung zwischen Brauchtum und Fortschritt in der Gemeinde.

 

Die rund 980 Menschen genießen die Ruhe, den Frieden einer ländlichen Idylle und sind stolz auf der im Herzen der Gemeinde befindlichen Molkerei Ehrmann.

 

Der Gemeinderat ist sehr offen für Innovationen. So wurde z.B. ein neuartiges Erschließungssystem in einem Baugebiet realisiert. So konnte komplett auf Schachtdeckel in der Straße verzichtet werden. Ebenfalls kam die neue LED-Technik bei der Straßenbeleuchtung zum Einsatz. Damit waren wir die erste Gemeinde im Landkreis die sich auf dieses Gebiet wagte. Ebenfalls sehr innovativ ist die die Abwasserheizung unserer Maschinenhalle mit der wir uns für den Bayerischen Energiepreis 2010 bewarben. Als Schwerpunkt in 2011 galt die Sanierung verschiedener Ortsverbindungsstraßen, da eine gute Anbindung der Gemeinde außerordentlich wichtig ist. Mit Hilfe des Landkreises soll in 2013 die Ortsdurchfahrt, die MN8 angegangen werden. Das kommt nicht nur dem Gewerbeverkehr, sondern auch den vielen Gästen und Pendlern zu Gute.

 

Wer als Gast nach Oberschönegg kommt wird nicht Trubel und Lärm suchen. Sein Reiseziel wäre sonst verfehlt. Wer jedoch in Ruhe seine Freizeit verbringen möchte und ein Auge für die Schönheit der Natur hat, wer sich an einem verschwiegenen Fleckchen entspannen möchte wird in Oberschönegg auf seine Kosten kommen. Die hügelige, waldreiche Landschaft ist für Spaziergänge, Radtouren und für Nordic Walking bestens geeignet.

 

Zwischen Dietershofen und Märxle führt Sie eine Rad- und Wanderstrecke durch einen wunderschönen Walderlebnispfad in dem 20 heimische Gehölze erklärt werden aber auch 60 Vogelarten heimisch sind. Ein Spaß für jung und alt. Einen wunderschönen Ausblick in das Haseltal genießt der Wanderer vom Kapellenberg. Die kleine Kapelle wurde errichtet zum Dank, dass Dietershofen im zweiten Weltkrieg weitestgehend verschont blieb. Als Geheimtipp für einen herrlichen Ausblick gilt in Oberschönegg der „Römerturm“ Das Bauwerk wird im Volksmund so genannt wurde aber nicht von Römern errichtet. Der Turm gehörte zur Burg Altenschönegg, später Oberschönegg und stammt aus dem Jahr 1462. 350 Jahre später im Jahre 1809 erwarb das Haus Fugger die Ruine, ließ sie instand setzen und machte das Bauwerk als Aussichtsturm der Öffentlichkeit zugänglich.

 

Ebenfalls im Besitz der Fugger war Weinried, das sogenannte "Siebenhügeldorf", urkundlich erstmals 1275 erwähnt. An der Empore der Pfarrkirche St. Laurentius Weinried finden sich Lebensbilder des hl. Clemens Maria Hofbauer. Er hielt sich 1806/08 mit einigen Patres in Weinried bei Kurat Anton Wagner auf. Als Hauptsitz der Babenhauser Weberzunft erlangte das Dorf bald eine große wirtschaftliche Bedeutung.

 

Weinried ist heute die Heimat eines großen Festzeltbetriebes, Peter Burger. Der Gemeindeteil ist auch bekannt durch sein Windrad, eine regenerative Energiegewinnung bei der 240 Kilowattstunden nicht selten in das Stromnetz eingespeister werden kann. Ende 2012 wird sich zeigen ob der Bau weiterer 6 bis 8 Windkrafträder möglich wird.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt.

drucken nach oben