Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Babenhausen  |  E-Mail: info@babenhausen.org  |  Online: www.babenhausen-schwaben.de

Das Wappen der Gemeinde Winterrieden

Wappen von Winterrieden

Wappenbeschreibung

Gespalten von Silber und Rot - auf einem grünen Dreiberg einen in verwechselten Farben gespaltenen Rosenstrauch mit drei Blüten mit goldenen Butzen.

 

Wappengeschichte

Die Gemeinde führt das Wappen von Benedikt Denzel, der von 1737 bis 1769 Abt im Kloster Ochsenhausen war. Abt Benedikt Denzel ließ ab 1751 bis 1755 die Pfarrkirche in Winterrieden neu erbauen. Sein Wappen ist im Chorbogen zu sehen. Das Kloster Ochsenhausen war mit dem Ort Winterrieden über 700 Jahre lang eng verbunden. Das 1099 errichtete Benediktinerkloster war bereits seit dem 12. Jahrhundert in Winterrieden reich begütert. Es erreichte einen geschlossenen Besitz im Ort und war Ortsherr bis zur Säkularisation 1803. Das Kloster teilte sich den Besitz mit dem Fürsterzbistum Augsburg, das nach der Zehendsplilttung über ein Viertel des Besitzes verfügte; daneben gab es einige kleinere Lehenbesitzer.

drucken nach oben